Natalie Stenzel

Natalie Stenzel

Gründerin & Inhaberin von Kijana Yoga

  • Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Tourismuswissenschaften
  • Globetrotterin mit mehreren Auslandsaufenthalten
    im Sultanat Oman, Tanzania & Sansibar, United Kingdom
  • Zertifizierte Yogalehrerin nach Yesudian
  • Zertifizierte Yogalehrerin für Kinder und Jugendliche
  • Zertifizierte Yoga Nidra Lehrerin nach Swami Satyananda
  • Svastha Yogatherapeutin in Ausbildung

 

 

2002 war ich auf der Suche nach einem Ausgleich zu meiner Tätigkeit im stressigen Führungsmanagement. Durch die Yogalehrerin Angela Friedrich (Schülerin von Dona Holleman) kam ich erstmals mit Yoga in Berührung. Ein Feuer ist entfacht, das bis heute brennt …
Im Jahr 2005 bin ich mit meinem Ehemann in den wunderschönen Nationalpark Peak District in England umgesiedelt. Es hat nicht lange gedauert und ich war Geschäftsführerin meines eigenen Reiseunternehmens. Doch die Begegnung mit meinem Inyengar-Yogalehrer David Reddicen vom Manchester & Distrikt Institute of Iyengar Yoga war mehr als nur eine Inspiration über viele Jahre, sondern als einen Wassertropfen, der sich auf den Weg machte, um alles zum Fließen zu bringen.
Ende 2011 bin  ich mit meiner Familie nach Deutschland zurückgekehrt, gleicherweise blieb ich meinem Yogapfad treu. Ich kehrte zurück zum klassischen Hatha Yoga. Zuerst habe ich mit meiner Tochter Yoga praktiziert, dadurch erwachte in mir der Wunsch diese Erfahrung auch anderen Kindern weiterzugeben. Zwangsläufig folgte 2013 die Ausbildung zur Yogalehrerin für Kinder und Jugendliche bei Thomas Bannenberg. Seither bilde ich mich ständig in der Kinderyoga-Akademie fort, wie z.B. ADS und Hyperaktivität, Ahimsa (innere friedliche Geisteshaltung) und gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Durch die Diagnose von Fibromyalgie war ich auf der Suche nach einer geeigneten Methode für Tiefenentspannung, um meine innere Einheit und Harmonie herzustellen. Ich habe Yoga Nidra nach Swami Satyananda Saraswati für mich entdeckt. Ein wahres Geschenk, dass ich unbedingt weitervermitteln wollte; Theorie und Praxis erlernte ich bei der Ausbilderin und Autorin Barbara Kündig aus Bern / Schweiz.

Im Winter 2016 beendete ich meine intensive Yogalehrerinausbildung im Stil von Selvarajan Yesudian bei WAY Europäische Akademie für Yoga und ganzheitliche Gesundheit.

Anfang 2018 habe ich die Entscheidung getroffen, meinen Weg mit der Svastha Yogatherapie Ausbildung zu erweitern, um im therapeutischen Bereich, im Einzelunterricht und als Yoga Coach mich verstärkt einbringen zu können.

 

Meiner Meinung nach ist Yoga eine Schatztruhe und jeder darf hineingreifen. Seit 2014 hat sich ein besonderes Herzensthema in meiner Yogatätigkeit herauskristallisiert. Von diesem Augenblick an unterrichte ich Senioren, Menschen die pflegebedürftig sind, Menschen im Rollstuhl, Menschen mit Beschwerdebildern, Menschen die sich dementiell verändert haben und Hochbetagte.

Aufgrund umfangreicher Recherchen, ständigen Fortbildungen zum Thema Demenz, jahrelangen eigenen Beobachtungen sowie wertvollen Erfahrungen auf diesem Gebiet, habe ich das Konzept „Yoga kennt keine Demenz ©“ entwickelt. Seither bin ich als Dozentin an verschiedenen Instituten und Einrichtungen tätig. Mehr Infos zu Vorträgen und Fortbildung.

 

Es gibt so viele Menschen, denen ich mit Hochachtung meinen Dank aussprechen möchte, die mich auf meiner yogischen Pilgerreise ermutigen, unterstützen und prägen wie Hildegard von Bingen mit ihrem Vermächtnis, Harry Edwards mit seinen immensen Erfahrungsschatz über die spirituelle Wissenschaft, Dr. Wilfried Reuter mit den Elementen buddhistischer Traditionen verbunden mit Psychologie und Erfahrungen als Arzt, Franz von Assisi mit seiner Liebe zu den Ausgestoßenen, Paramahansa Yogananda und Dr. Udo Baer.

Aber auch die Menschen und Tiere, die mich direkt umgeben, ganz nah sind oder mir auf wundersame Weise liebevoll begegnen.

 

Tat Sat